Kurse

Qualifizierungsangebot in der außerklinischen Intensivpflge

Hintergrund: Langzeitbeatmete Menschen haben heute die Möglichkeit, selbstbestimmt mit ihren Angehörigen zu entscheiden, wie und wo sie ihre Zukunft verbringen wollen. So steigt der Bedarf an Möglichkeiten der Einzelversorgung oder der Versorgung in Wohngemeinschaften.
Diese außerklinische Intensivversorgung verlangt von den Pflegenden ein hohes Qualifikationsniveau. Sie müssen in der Lage sein, auch in kritischen Entscheidungssituationen selbständig und korrekt zu handeln. Unsere Kurse bereiten Sie darauf vor!

Basiskurs „Fachkraft für außerklinische Intensivpflege“

Zielgruppe: Die Qualifikation richtet sich an

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/ - innen
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ - innen
  • Altenpfleger/ - innen
  • verantwortliche Pflegefachkraft bzw. Pflegedienstleitung nach § 71 SGB XI

Umfang insgesamt 120 Zeitstunden, das Curriculum des IPV konzentriert sich auf die Themengebiete der S2k-Leitlinie „Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz“. Die Weiterbildung erfüllt die Voraussetzungen der neuen QPR in Bezug auf die Qualität des eingesetzten Personals.

Expertenkurs „Experte für außerklinische Intensivpflege

Zielgruppe: Die Qualifikation richtet sich an

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/ - innen
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ - innen
  • Altenpfleger/ - innen
  • Pflegefachkräfte siehe Basiskurs plus absolvierter verantwortliche Pflegefachkraft bzw. Pflegedienstleitung nach § 71 SGB XI plus absolvierter Basiskurs zur Fachkraft für außerklinische Intensivpflege

Voraussetzung: der Zeitraum zwischen dem Basiskurs und dem Expertenkurs darf zwei Jahre nicht überschreiten.

Basiskurs „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“

Zielgruppe: Die Qualifikation richtet sich an

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen
  • Altenpfleger/-innen,

die im außerklinischen Bereich in der fachpflegerischen Versorgung beatmungsabhängiger Klienten eigenverantwortlich tätig sind oder tätig werden wollen. Berufliche Vorkenntnisse in der Beatmungsversorgung sind nicht von Nöten.

Basisqualifikation Beatmung – BQB

Zielgruppe: Die Qualifikation richtet sich an

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen
  • Altenpfleger/-innen

welche noch nicht über Erfahrungen in der intensivpflegerischen Versorgung von Klienten und insbesondere den beatmungsspezifischen Besonderheiten verfügen. Die Qualifikation soll den Einstieg in das Pflegefeld „Heimbeatmung“ erleichtern und auf den Basiskurs „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“ vorbereiten.

Aufbauqualifikation Beatmung - AQB

Zielgruppe: Die Qualifikation richtet sich an

  • Gesundheits- und Krankenpfleger/ - innen
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/ - innen
  • Altenpfleger/ - innen
  • verantwortliche Pflegefachkraft bzw. Pflegedienstleitung nach § 71 SGB XI
  • verantwortliche Pflegefachkraft bzw. Pflegedienstleitung nach § 71 SGB XI plus absolvierter Basiskurs zur Fachkraft für außerklinische Intensivpflege

Voraussetzung: welche bereits Erfahrung in der intensivpflegerischen Versorgung von Klienten aufweisen. Das Wissen soll vor allem hinsichtlich Beatmung, Atemtherapie und respiratorischen und metabolischen Störungen und deren Auswirkungen praxisnah aufgefrischt werden.

Unser gesamtes Qualifizierungsangebot ist bei RbP- Registrierung beruflich Pflegender GmbH registriert

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert.

A.I.B. - HERO
Ambulante Intensivpflege Bayern

Fliederstraße 18
93342 Saal an der Donau
Deutschland

A.I.B. - HERO